Erste gemeinsame Infosession von TANG und IOM Deutschland zu Corona

Grandioser Start der Joint Info Session von TANG mit der International Organization for Migration (IOM) “Migrants and Refugees Support and Medical Information during COVID-19”.  Tamara Berberovic, IOM Chief Medical Officer, gab bei einer Zoom-Konferenz mehr als 30 MentorInnen, KooperationspartnerInnen und MitarbeiterInnen einen Überblick über die medizinischen Fakten zum Corona-Virus: Was ist ein Virus? Wie vermehrt er sich? Wie lange ist die Ansteckungszeit? Wie sieht eine Behandlung aus? Wann kommt ein Impfstoff auf den Markt? Welche Risikogruppen sind besonders gefährdet? Welche Tests gibt es? Bilden sich Antikörper und wie lange hält die Immunität.

Zudem beantwortete sie zahlreiche Fragen der TeilnehmerInnen.

Woher kommt das Corona-Virus?
Es noch nicht eindeutig geklärt, wo das Coronavirus seinen Anfang nahm. Die Forscher gehen davon aus, dass der Erreger der Lungenerkrankung COVID-19 in China von den Wildtieren auf den Menschen überging.

Schützt Alkohol trinken vor einer Infizierung mit dem Corona-Virus?Alkohol trinken hilft NICHT gegen das Coronavirus. Das ist eine der vielen Fake News zum Thema Corona. Tamara Berberovic: „Die Viren schwimmen nicht im Magen!“

Schützt das Farbpigment Melanin vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus?

Nein, auch das gehört zu den Fake News. Melanin schützt Nicht vor einer Ansteckung. 

Warum sterben in den USA überdurchschnittlich viele People of Colour an COVID-19?
Dafür gibt es viele strukturelle Gründe: Viele Schwarze können sich das Social Distancing aufgrund ihrer sozialen Situation nicht leisten, sie haben einen schlechteren Zugang zum Gesundheitssystem und leiden häufiger unter Vorerkrankungen.

Stirbt das Corona-Virus bei heißen Temperaturen ab?
Das Virus ist zwar hitzeempfindlich, allerdings hält es nach dem jetzigen Stand der Forschung Temperaturen bis 65 Grad aus. Heißes Duschen hilft also NICHT gegen das Virus.

Ist es möglich, sich über das gemeinsame Benutzen von Geschirr und Gläsern in einem Flüchtlingsheim anzustecken?
Ob in der Familie oder im Flüchtlingsheim – von zahlreichen Menschen benutzte Gegenstände, Türen, Besteck, Gläser sind mögliche Infektionsquellen. Deshalb sollten das Geschirr und die Gläser nicht geteilt werden. Wichtig: die Hände waschen

Können Kinder an COVID-19 erkranken?
Ja, Kinder stecken sich genauso leicht mit dem Coronavirus an wie Erwachsene. Deshalb ist es wichtig, auf Hygiene zu achten. Kinder entwickeln aber kaum Symptome und werden nur selten krank. Dass Kinder eine Infektion besser abwehren, könnte an ihrem Immunsystem liegen.

Am 5. Mai geht es mit dem Thema „Psychosocial First Aid during COVID 19“ weiter. The language for the session: English.

Anmeldung unter info@tang-ev.de