Brief der Bundesvorsitzenden: TANG feiert 7. Geburtstag

Liebe Mitglieder des Bundesnetzwerks TANG,

Happy Birthday TANG! In dieser Woche durften wir in eigener Sache feiern: das Bundesnetzwerk TANG wurde sieben Jahre alt. Am 24. Mai 2013, beim Jubiläum zum 50. Bestehen der Afrikanischen Union, wurde The African Network of Germany gegründet.

Mehr als 30 afrikanische Botschafter und Botschafterinnen, Honey Deihimi als Vertreterin der Staatsministerin der Bundeskanzlerin, Günter Nooke, Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin, und gut 80 VertreterInnen der afrikanischen Diaspora aus 40 Herkunftsländern waren dabei, als TANG aus der Taufe gehoben wurde. Ich, als Initiatorin und Gründerin von TANG, hielt zum 50. Afrika-Tag bei der Matinee „Afrika in Deutschland“ eine Rede im Bundespräsidialamt.

Sieben Jahre später ist das Bundesnetzwerk TANG mit 800 Mitgliedsvereinen und Einzelmitgliedern das größte Netzwerk von afrikanischen Vereinen in Deutschland. Seit seiner Gründung engagiert sich TANG für mehr Sichtbarkeit, Teilhabe und Chancengerechtigkeit von Menschen mit afrikanischer Herkunft in Deutschland und vertritt die Interessen seiner Mitglieder in 25 Fachkommissionen, Foren und Arbeitsgruppen auf Bundesebene. Happy Birthday TANG!

Wir haben uns in den vergangenen Wochen intensiv damit beschäftigt, wie wir die afrikanische Community und Geflüchtete mit Informationen zu COVID-19 versorgen können. Ein drängendes Thema ist die Unterbringung von Asylsuchende in großen Unterkünften, in denen Abstandsgebot und Kontaktauflagen kaum eingehalten werden können.  In zahlreichen Einrichtungen ist es bereits zu Masseninfektionen gekommen. Deshalb hat The African Network of Germany ein Positionspapier zu Mindeststandards in Flüchtlingsunterkünften erarbeitet, dass wir unseren 800 Mitgliedern, der Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz, Bundesinnenminister Horst Seehofer, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Hans-Eckhard Sommer, Präsidenten des Bundesamts für Migration und Integration, den Fraktionsvorsitzenden im deutschen Bundestages, den 16 Ministerpräsidenten sowie den Integrationsbeauftragten und Integrationsbeiräten in deutschen Städte und Gemeinden zugeschickt haben. Falls Sie das Positionspapier nachlesen möchten, hier geht es zum Link:

http://tang-ev.de/was-wir-wissen/positionspapiere/ ‎

In einem weiteren Positionspapier haben wir ein Schutzkonzept für afrikanische Kirchen erarbeitet, die seit Anfang Mai wieder Gottesdienste feiern dürfen. Wie wichtig die Einhaltung der Abstandsregeln und die Aufstellung eines Hygienekonzepts ist, hat das Infektionsgeschehen in einer Frankfurter Kirche gezeigt. Bei einem Gottesdienst wurden mehr als hundert Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Bitte leiten Sie das Schutzkonzept an alle afrikanischen Kirchen weiter.

http://tang-ev.de/was-wir-wissen/positionspapiere/corona-empfehlungen-fuer-ein-schutzkonzept-fuer-afrikanischen-gemeinden/

Mit 193 Infizierten und 3 Todesfällen ist das westafrikanische Benin aus medizinischer Sicht bislang glimpflich durch die Corona-Krise gekommen. Die Grenzen sind geschlossen, der Transport eingeschränkt. Wie gehen die Menschen mit dieser Situation um?

Auskunft auf diese Fragen werden am kommenden Donnerstag, 28. Mai 2020, von 13.30 bis 14.30 Uhr, die JournalistInnen Véril Siegfried Dagbéamo und Pricile Imelda Kpogbeme bei unserer Videokonferenz geben. Wir freuen uns, wenn Sie an dieser Veranstaltung unserer spannenden und informativen Reihe „Coronavirus TANG klärt auf – die Situation in Afrika“ teilnehmen.

Am Samstag, 30. Mai, findet von 13 bis 15 Uhr unser zweites virtuelles Landesnetzwerktreffen Niedersachsen statt.

Mit dem Thema „Qualifizierung für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“  beschäftigt sich eine neue Reihe unseres Projekts „Gemeinsam für mehr Teilhabe“. Am 2. Juni steht von 16.30 bis 18 Uhr das Thema Bewerbungscoaching auf der Agenda. Referentin ist Sabrina Rest Senior HR Business Berater, Bewerbungsheldinnen

Bei TANG hat sich eine Arbeitsgruppe Wirtschaft gebildet. Dazu möchten wir alle Unternehmer und Selbstständige sehr herzlich einladen.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich bitte unter info@tang-ev.de

 

Mit herzlichen Grüßen – und bleiben Sie gesund!

Dr. Sylvie Nantcha