Wo ich singe, ist meine Heimat

Dass das gemeinsame Singen ein Wir-Gefühl erzeugen kann, erlebten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im musischen Integrationsprojekt „Wo ich singe, ist meine Heimat“.  Schüler und Schülerinnen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte, ihre Eltern, Lehrer und Paten begegneten sich in Workshops, probten gemeinsam und traten bei öffentlichen Veranstaltungen auf. So entstand ein Gemeinschaftsgefühl, das auch Eltern, Lehrer und Paten begeistert.

Das Projekt „Wo ich singe, ist meine Heimat“ wurde mit Mitteln des Bundesministeriums des Inneren finanziert.

Weitere Informationen finden Sie hier

www.singendestadt.de