TANG fordert Mindeststandards für alle Flüchtlingsheime in Deutschland

Angesichts der hochproblematischen Ansteckungsgefahr in allen Flüchtlingsheimen und Flüchtlingsunterkünften in Deutschland hat The African Network of Germany e.V., das Bundesnetzwerk TANG, in einem Positionspapier Mindeststandards für Asylbewerber-Massenunterkünfte in Zeiten der Corona-Pandemie erarbeitet.

Wir fordern den Bund und die Länder dringend auf, die Situation in den großen Einrichtungen zu entzerren und für die Einhaltung der Mindeststandards zu sorgen, um eine weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verhindern.

„TANG fordert Mindeststandards für alle Flüchtlingsheime in Deutschland“ weiterlesen

Newsletter – Neues vom Bundesnetzwerk TANG

Liebe Mitglieder des Bundesnetzwerks TANG,

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der Kabinettsausschuss gegen Rechtsextremismus und Rassismus heute, Mittwoch, seine Arbeit aufgenommen hat. Damit wird der Kampf gegen Rechtsextremismus und Rassismus zur Chefsache. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dies bereits beim Integrationsgipfel Anfang März angekündigt. Wir begrüßen es sehr, dass der Kabinettsausschuss die Perspektive der Betroffenen berücksichtigt und VertreterInnen von Migrantenorganisationen vom Ausschuss angehört werden. TANG ist jederzeit bereit, dazu einen Beitrag zu leisten. „Newsletter – Neues vom Bundesnetzwerk TANG“ weiterlesen

Corona: Vierte gemeinsame Sitzung von TANG und IOM

Die ganze Welt beschäftigt derzeit eine Frage: Wann gibt es wirkungsvolle Medikamente?  Wann existiert ein Impfstoff gegen das Coronavirus? Es gibt zahlreiche mögliche Impfstoffe, doch bis es soweit ist, müssen sie sich beweisen. Warum das dauern kann, erklärte Tamara Berberovic, IOM Chief Medical Officer, den gut 45 MentorInnen der afrikanischen Community bei der vierten und letzten gemeinsamen virtuellen Info-Session von TANG und IOM zum Thema „Community Support and Medical Information during COVID-19“. „Corona: Vierte gemeinsame Sitzung von TANG und IOM“ weiterlesen

Aktion Coronavirus TANG klärt auf: Sich und andere schützen – trotz der Lockerungen

„Sich und andere schützen – trotz Lockerung“. Das ist die Devise der zweiten. Phase der Aktion Coronavirus – TANG klärt auf. Dr. Sylvie Nantcha, die Bundesvorsitzende von TANG, wies die 23 Teilnehmer der 8. Online-Krisenkonferenz auf die jüngsten Entwicklungen hin. „Aktion Coronavirus TANG klärt auf: Sich und andere schützen – trotz der Lockerungen“ weiterlesen

Newsletter – TANG hat sechs Millionen Menschen erreicht

Liebe Mitglieder des Bundesnetzwerks TANG,

Die Ausbreitung des Coronavirus und die damit verbundenen Auswirkungen beschäftigen uns weiterhin – in unseren Familien, bei der Arbeit für das Bundesnetzwerk TANG und in unseren Projekten. Viele Kontaktbeschränkungen wurden mittlerweile gelockert. Sich und andere schützen hat in diesen Tagen, Wochen, vielleicht auch Monaten aber oberste Priorität. „Newsletter – TANG hat sechs Millionen Menschen erreicht“ weiterlesen

Corona: MentorInnen fragen – Expertinnen von IOM antworten

Corona-Pandemie: MentorInnen fragen – ExpertInnen antworten. Das war das Motto der dritten virtuellen Info-Session für MentorInnen der afrikanischen Community von TANG und IOM Deutschland.  Tamara Berberovic, IOM Chief Medical Officer, brachte die mehr als 30 TeilnehmerInnen auf den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Debatte. „Corona: MentorInnen fragen – Expertinnen von IOM antworten“ weiterlesen

Corona: So kommen MentorInnen und Mentees gut durch die Krise

Einsamkeit, Angst, Stress – die Corona-Krise belastet Geflüchtete ganz besonders. Bei der zweiten virtuellen Infosession für MentorInnen der afrikanischen Community von TANG und IOM Deutschland zu COVID-19 gab Natalia Hortiguela Gallo, Psychologin bei IOM in Brüssel, den 54 TeilnehmerInnen Erste-Hilfe-Tipps für die seelische Gesundheit in dieser schwierigen Zeit. „Corona: So kommen MentorInnen und Mentees gut durch die Krise“ weiterlesen

Aktion Coronavirus TANG klärt auf: Der zweite Abschnitt beginnt

Mit der 7. Krisen-Video-Konferenz starten wir in den zweiten Abschnitt unserer Aktion #Coronavirus #TANG klärt auf. „Es ist wichtig, dass die afrikanische Community in Deutschland informiert bleibt, die Abstands- und Hygieneregeln beachtet und damit sich und andere schützt“, sagte Dr. Sylvie Nantcha, Bundesvorsitzende von TANG, zum Auftakt. Bedauerlicherweise seien in den sozialen Medien sehr viele Falschinformationen und Fake News unterwegs. Umso wichtiger sei es, dass TANG zuverlässige Informationen und Empfehlungen der Bundesregierung, der Bundesministerien und der Landesregierungen Tag für Tag an seine Mitglieder, MentorInnen und Mentees weiterleitet. „Aktion Coronavirus TANG klärt auf: Der zweite Abschnitt beginnt“ weiterlesen

Coronavirus in Afrika: Die Situation in Marokko

Die Corona-Pandemie als Chance für den afrikanischen Kontinent? Gherrabi Mohammed, Journalist des marokkanischen Blogs L‘Afrique Adulte, kann der COVID-19-Pandemie durchaus positive Seiten abgewinnen. „Jetzt kann Afrika der ganzen Welt seinen Erfindergeist demonstrieren und zeigen, zu welchen Leistungen der Kontinent fähig ist“, sagte der Journalist bei der Video-Konferenz „TANG klärt auf – die Lage in Afrika“ zur Lage in Marokko. „Coronavirus in Afrika: Die Situation in Marokko“ weiterlesen