Was hat uns im Jahr 2020 bewegt? Der Jahresrückblick des Bundesnetzwerks TANG

Liebe Mitglieder und FreundInnen von TANG,

ein herausforderndes Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir freuen uns auf ruhige Festtage im engsten Familienkreis. Es ist ein schöner Brauch, gegen Ende eines Jahres Rückschau zu halten. Was haben wir, das Bundesnetzwerk TANG, in den vergangenen zwölf Monaten erreicht?

Die Corona-Pandemie hat auch unsere Arbeit beeinflusst. Die Welt ging auf Abstand. Direkte Kontakte und Präsenzveranstaltungen wurden rar, in Windeseile stellten wir auf digitale Formate um. Es war ein Kraftakt – aber wir haben es geschafft! „Was hat uns im Jahr 2020 bewegt? Der Jahresrückblick des Bundesnetzwerks TANG“ weiterlesen

Unser Workshop-Marathon für AfrikaPlus #homeishome

Liebe Mitglieder und FreundInnen von TANG,

Einen wahren Workshop-Marathon sind wir für unser Projekt AfrikaPlus #homeishome gelaufen. In vier Kommunikations-Workshops haben wir ein attraktives Paket für freiwillige RückkehrerInnen aus Ghana, Guinea, Kamerun und Nigeria zusammengestellt und uns intensiv mit Kommunikationsinstrumenten, Kommunikationskanälen und Kommunikationsmaßnahmen beschäftigt. Die ersten Informationsveranstaltung für potenzielle Kooperationspartner haben bereits stattgefunden. Weitere Veranstaltungen und Schulungen für unsere Kooperationspartner und Mentorinnen sind in der Planung.  Falls Sie Interesse haben, können Sie sich gerne per E-Mail bei afrikaplus@tang-ev.de melden. „Unser Workshop-Marathon für AfrikaPlus #homeishome“ weiterlesen

Wir sind erfolgreich im Kampf gegen den Rassismus

Liebe Mitglieder und FreundInnen von TANG,

Wir können Erfolge vermelden! Im Maßnahmenpaket, das der Kabinettausschuss zur Bekämpfung von Rassismus und Rechtsextremismus am Mittwoch vorstellte, wurden etliche unserer Forderungen erfüllt. Die Bundesregierung verspricht unter anderem mehr Schutz und Hilfe für Betroffene, mehr Forschung zum Alltagsrassismus, eine Untersuchung des Polizeialltags sowie die Streichung des Begriffs „Rasse“ aus dem Grundgesetz. Für all dies habe ich mich stark gemacht. „Wir sind erfolgreich im Kampf gegen den Rassismus“ weiterlesen

Lichtblick im Novembergrau und Lockdown-light-Alltag

Liebe Mitglieder und FreundInnen von TANG,

Trotz Novembergrau und dem trüben Lockdown-light-Alltag begann diese Woche mit erfreulichen Nachrichten: Das Mainzer Unternehmen Biontech meldete als erster westlicher Impfstoffhersteller den Durchbruch. Sein Impfstoff verspricht einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor der Krankheit Covid-19. Schwere Nebenwirkungen seien bislang nicht registriert worden, hieß es. Auf wohl kaum etwas wartet die Welt derzeit so sehr wie auf einen wirksamen Schutz vor dem Virus. „Lichtblick im Novembergrau und Lockdown-light-Alltag“ weiterlesen

Erste Erfolge im Kampf gegen Rassismus und der Kampf gegen die Corona-Pandemie

Liebe Mitglieder und FreundInnen von TANG,

Nun also doch: Nach monatelangem Streit um eine Studie zum Rassismus bei der Polizei , die das Bundesnetzwerk TANG vehement gefordert hat, hat sich die Große Koalition auf einen Kompromiss geeinigt. Untersucht wird in einer Studie zum Alltagsrassismus „die Entwicklung und Verbreitung diskriminierender Handlungen in der Zivilgesellschaft, in Wirtschaft und Unternehmen sowie öffentlichen Institutionen, die durch rassistische Einstellungen motiviert sind“   – und damit auch bei den Sicherheitsbehörden. „Erste Erfolge im Kampf gegen Rassismus und der Kampf gegen die Corona-Pandemie“ weiterlesen

Unser neues Projekt „Demokratie leben“

Liebe Mitglieder und FreundInnen von TANG,

The African Network of Germany wächst und gedeiht. Das haben Sie an unseren Stellenausschreibungen gesehen, die wir Anfang dieser Woche veröffentlicht haben. Für alle, die diese Informationen weiterleiten möchten, das ist der Link auf unsere Website  http://tang-ev.de/jobs-2/ 

Dieses Wachstum ist dank einiger neuer Projekte möglich. Zum Beispiel das Projekt „Rassismus in Deutschland aus der Perspektive von Menschen mit afrikanischer Abstammung“, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugendliche gefördert wird. „Unser neues Projekt „Demokratie leben““ weiterlesen