Brief der Bundesvorsitzenden: Wir fordern ein Kompetenzzentrum mit Hilfetelefon

Liebe Mitglieder und Freunde des Bundesnetzwerks TANG,

wir haben gute Nachrichten für die afrikanische Community. Die Bundesintegrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz hat unsere Forderung nach einem Kompetenzzentrum und Hilfetelefon für rassistische Angriffe auf Menschen afrikanischer Herkunft übernommen. Die Einrichtung soll wissenschaftlich arbeiten und zugleich ein Hilfetelefon für Betroffene anbieten. Die Integrationsbeauftragte versprach, diesen Vorschlag dem Kabinettsausschuss gegen Rechtsextremismus und Rassismus vorzulegen. „Brief der Bundesvorsitzenden: Wir fordern ein Kompetenzzentrum mit Hilfetelefon“ weiterlesen

Brief der Bundesvorsitzenden: Das Afrikakonzept des BMEL

Liebe Mitglieder und Freunde des Bundesnetzwerks TANG,

The African Network of Germany war in der vergangenen Woche auf verschiedenen politischen Plattformen aktiv. Auf Einladung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) diskutierten wir über die Grundzüge des neuen Afrikakonzepts des Ministeriums, das sich für eine moderne, nachhaltige Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft auf dem afrikanischen Kontinent einsetzt. Wir waren uns einig, dass der Landwirtschaftssektor der Schlüssel im Kampf gegen Hunger und Armut auf dem afrikanischen Kontinent ist. Dort sind ausreichend geeignete Flächen für Ackerbau und Viehzucht, günstige Klimabedingungen und viele Arbeitskräfte vorhanden. „Brief der Bundesvorsitzenden: Das Afrikakonzept des BMEL“ weiterlesen

Statement von Dr. Sylvie Nantcha, Bundesvorsitzende von TANG, zum Afrikakonzept des BMEL

The African Network of Germany, das Bundesnetzwerk TANG, begrüßt das Afrikakonzept des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit den fünf Handlungsfeldern Ernährungssicherung, Land- und Ernährungswirtschaft, Lebensmittelsicherheit, Pflanzen- und Tiergesundheit zur Stärkung eines regelbasierten Handels, Fortwirtschaft sowie Klima- und Ressourcenschutz.   Wir sind uns einig, dass die Landwirtschaft der Schlüssel zum Kampf gegen Hunger und Armut auf dem afrikanischen Kontinent ist.

„Statement von Dr. Sylvie Nantcha, Bundesvorsitzende von TANG, zum Afrikakonzept des BMEL“ weiterlesen

Brief der Bundesvorsitzenden – Macht mit bei der Kampagne #beiunsauch

Liebe Mitglieder des Bundesnetzwerks TANG,
was für eine Woche! Hunderttausende Menschen gingen am Wochenende allein in Deutschland auf die Straße, um ihre Wut, ihre Trauer und ihr Entsetzen über den gewaltsamen Tod unseres Bruders Georg Floyd auszudrücken. Das Knie in seinem Nacken, „I can’t breath“ – diese Bilder aus Minneapolis werden uns alle nicht mehr loslassen. Vielleicht gehen sie als Wendepunkt in die Geschichte der Vereinigten Staaten ein.
Es reicht aber nicht, nur auf die USA zu schauen. Rassismus ist auch in Deutschland in Problem. Wir Menschen mit afrikanischen Wurzeln wollen den gleichen Respekt und die gleiche Anerkennung erfahren wie weiße Menschen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Die Wirklichkeit beweist tagtäglich, dass dies alles andere als selbstverständlich ist. Rassismus in all seinen Facetten und Polizeigewalt, vor allem Racial Profiling, sind auch in Deutschland ein Problem. „Brief der Bundesvorsitzenden – Macht mit bei der Kampagne #beiunsauch“ weiterlesen

Pressemitteilung TANG-Aktion #beiunsauch

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch einen brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis blickt die Welt auf den Rassismus in den USA. Aber auch in Deutschland gibt es Rassismus gegen Schwarze Menschen. Darauf weist die Aktion #beiunsauch von The African Network of Germany e.V. (Bundesnetzwerk TANG) in den sozialen Medien hin, die von der Türkischen Gemeinde Deutschland (TGD), Each One Teach One (EOTO e.V), der Bundesversammlung der Immigrantenverbände (BAGIV), der Bildungsinitiative German Dream, der Kurdischen Gemeinde Deutschland  und mehr als 120 weiteren  Migrantenorganisationen unterstützt wird. „Pressemitteilung TANG-Aktion #beiunsauch“ weiterlesen

Corona: Vierte gemeinsame Sitzung von TANG und IOM

Die ganze Welt beschäftigt derzeit eine Frage: Wann gibt es wirkungsvolle Medikamente?  Wann existiert ein Impfstoff gegen das Coronavirus? Es gibt zahlreiche mögliche Impfstoffe, doch bis es soweit ist, müssen sie sich beweisen. Warum das dauern kann, erklärte Tamara Berberovic, IOM Chief Medical Officer, den gut 45 MentorInnen der afrikanischen Community bei der vierten und letzten gemeinsamen virtuellen Info-Session von TANG und IOM zum Thema „Community Support and Medical Information during COVID-19“. „Corona: Vierte gemeinsame Sitzung von TANG und IOM“ weiterlesen

Corona: MentorInnen fragen – Expertinnen von IOM antworten

Corona-Pandemie: MentorInnen fragen – ExpertInnen antworten. Das war das Motto der dritten virtuellen Info-Session für MentorInnen der afrikanischen Community von TANG und IOM Deutschland.  Tamara Berberovic, IOM Chief Medical Officer, brachte die mehr als 30 TeilnehmerInnen auf den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Debatte. „Corona: MentorInnen fragen – Expertinnen von IOM antworten“ weiterlesen

Corona: So kommen MentorInnen und Mentees gut durch die Krise

Einsamkeit, Angst, Stress – die Corona-Krise belastet Geflüchtete ganz besonders. Bei der zweiten virtuellen Infosession für MentorInnen der afrikanischen Community von TANG und IOM Deutschland zu COVID-19 gab Natalia Hortiguela Gallo, Psychologin bei IOM in Brüssel, den 54 TeilnehmerInnen Erste-Hilfe-Tipps für die seelische Gesundheit in dieser schwierigen Zeit. „Corona: So kommen MentorInnen und Mentees gut durch die Krise“ weiterlesen